Peter / Computer  evolution  auf der logo Homepag
       cuvert           >> Peter     >> Computer     >> Motorrad     >> Tauchen 
Startseite
Peter
Blanka
Johanna
Theresa
Aupair

Zuhause
aktuell
Info















^^ nach oben

>> weiter






















^^ nach oben
>> weiter








^^ nach oben
>> weiter








^^ nach oben
>> weiter
Seitenübersicht :   >> Just for Info
                                         >>
Mobile Computing
                               >> Homepage
                                         >> Linux
                                         >> Software gegenübergestellt

Just for Info:
Meinen ersten Computer habe ich 1992 erworben. Damals einen 486DX33 mit 4MB RAM und 170MB Festplatte. Betriebssystem DOS 5.0 und Windows 3.1. Von der Leistungsfähigkeit für den Heimanwender wahrscheinlich heute noch ausreichend.
Seitdem läßt mich das Thema Computertechnik nicht mehr los. Ich Versuche mich soweit es geht auf dem laufenden zu halten und tue dies über Seiten wie  www.heise.de , www.tomshardware.de , www.linux-magazin.de , www.schwanthaler-computer.de , etc. .
Derzeitig benutze ich einen AthlonXP-M 2600+ auf einem Asus  Board. Im Detail:
- Mainboard: ASUS A7N8X-E deluxe
   pinguin002
- CPU: AMD AthlonXP-M 2600+ Mhz @ 3600+
- RAM: 1536MB DDR Ram
- Cooler und Lüfter: AeroCool GT-1000
- Grafik: Club 3D 7800GS Nvidia
- ISDN: AVM FritzPCI (entfällt, da kein ISDN mehr und alles über DSL)
- Netzwerk: on Board
- Drucker: Canon S750 und Kyocera PS-1020DN
Zu bemerken ist, daß die verwendete Hardware reibungslos unter Linux - augenblicklich SUSE 10.1, arbeitet. Hinzu kommt noch ein
- Scanner (Agfa SnapScan 310 SCSI an einem SymbiosLogic NCR810 SCSI-Contoller).

Mobile Computing:
Beruflich verwende ich seit 2000 einen Palm IIIx, welcher mich täglich begleitet. Er wird ausschließlich zur Termin- und Aufgabenverwaltung sowie zum führen eines Fahrtenbuches und zur Zeiterfassung der einzelnen Projekte eingestetzt. Besonders hervorzuheben ist, daß bei diesem Gerät Mignon Akkus AA verwendet werden können. Somit ist man auch nicht "planlos", wenn einmal unterwegs die Power ausgeht. Diese können einfach gewechselt werden. Einziger Nachteil: Bei heißen und kalten Temperaturen z.B.im Auto, kann die Bilddarstellung schon mal unlesbar sein. Letzendlich jedoch für meinen Bedarf genau das richtige Gerät, da bis heute 100% zuverlässig.
Aber - seitdem ich mich seit Ende des Sommers 2003 begonnen habe mich für Mobile Navigation im Auto zu interessieren, mußte ich leider feststellen, daß dies mit PalmOS nicht zufriedenstellend lösbar ist. Also wurden schon mal darüber nachgedacht ob es vielleicht doch einmal ein PocketPC sein sollte. Aber wenn sich MS-Produkte umgehen lassen, dann dann sollte man sie umgehen..
Anfang September´03 war es dann doch soweit: Im Netz konnte ich nachlesen, daß es bei Aldi nochmalig das Navigationspaket vom Juli gab. Natürlich konnte ich bei diesem Preis-Leistungsverhältnis nicht wiederstehen. So gab es einen
- PocketPC der Marke Medion 2910 (baugleich mit Yakumo Delta) incl. Dockingstation
- einen GPS-Empfänger von Royaltek RGM 2000
- Universelle Autohalterung mit Schwanenhals
- Elektroanschlußkabel
- 256 MB MultiMediaCard
- Navigationssoftware MobileNavigator von Navigon Ver. 1.3a basierend auf Teleatlas Kartenmaterial.
Einbau und Inbetriebnahme verliefen problemlos und waren in ca. 20 Minuten erledigt.
Nach 2-wöchiger Testphase mußte ich zweifelsfrei feststellen, daß die mitgelieferte Halterung - obwohl angeblich verbessert, bei täglichem Einsatz Schrott ist. Es gibt was besseres, heißt Brodit und ist zu beziehen über www.haids.de .
Wer sich für das Thema Pocketnavigation interessiert kann sich hier ein wenig informieren.
Ergänzung: Im Juni 2005 bin beruflich auf einen Palm "Tungsten E2" umgestiegen.

Homepage:
Für die Erstellung der Homepage habe ich den Mozilla-Composer ab Version 1.2 benutzt. Er ist einer der wenigen WYSIWYG-Editoren welche unter Linux erhältlich sind. Umstieg November 2004 auf NVU (ein Ableger von Mozilla-Composer). Freeware und für Linux!

(Für die Bildergallerien benutze ich Easy Gallery Generator 2.1 . Er ist Freeware, jedoch leider nur für Windows erhältlich.)
Auch hier bin ich seit 2004 umgestiegen. Für die Erstellung der WebGallery verwende ich jetzt JAlbum. Dieses basiert auf Java und läuft somit unter allen Betriebsystemen.

Linux:
Wie schon erwähnt verwende ich seit ein paar Jahren Linux. Jetzt gerade openSuSE 10.2 . Angefangen hat alles mit SuSE 6.0. Die ersten Schritte waren ziemlich hart. Die Konfiguration der Soundkarte dauerte damals 2 Wochen. Heute ist das insbesondere mit SuSE einfacher. Man sollte allerdings nicht die neueste Hardware einsetzten. Unter Linux dauert eben alles ein wenig länger. Es belonht einen dann allerdings mit einem stabilen System. Abstürze kenne ich bis heute nicht.
Da unter SuSE jetzt alles funktioniert, hab´ ich mir gedacht "Back to the roots". Seit Januar ´04 läuft das Projekt "debian" augenblicklich >Sarge<. Erster Eindruck:  Wieder ziemlich schwierig!!  Wir werden sehen. Da Konfiguration zu zeitintensiv wird primär wieder SuSE verwendet. Ein Test von UbuntuLinux wird für den Winter2005 angepeilt.
Habe nu seit einiger Zeit openSuSE und Ubuntu parallel installliert. SuSE mit KDE3-Desktop und Ubuntu mit dem GNOME-Desktop.
Ubuntu hat den Vorteil, daß es immer eine LTS-Version (=LongTermSupport für 3 Jahre) gibt.


Software gegenübergestellt:
Mainstream Produkte :
alternative Freeware :
was gibt´s  für Linux :
Microsoft Office OpenOffice     http://de.openoffice.org
OpenOffice
Microsoft Frontpage
NVU     http://www.mozilla.nightrat.net/nvu
NVU
Internet Explorer
Firefox     http://www.firebird-browser.de Firefox
Microsoft Outlook Express
Thunderbird     http://thunderbird-mail.de
Thunderbird
Bildbetrachter allgemein
XnView     http://www.xnview.de
XnView
Adobe Photoshop / PaintShop, etc.
Gimp2     hier eine kleine Info , einfacher ist
PhotoFiltre   http://www.photofiltre.com
Gimp2     http://www.gimp.org
Web Bildergallerie allgemein
JAlbum     http://jalbum.net/de
JAlbum

Weitere Infos im Zuge der Fortführung dieser Seite.

geändert: 18.03.2005
<< zurück          ^^ nach oben          >> nächste Seite